Die wichtigsten Ereignisse der SAIM

SAIM Timeline

SAIM - Südtirol Medizin und Informatik GmbH ist eine öffentlich-private Partnership (PPP), die als als Ergebnis einer Wettbewerbsausschreibung im Jahr 2004 gegründet wurde. Das Unternehmen hatte ursprünglich zum Auftrag, das Krankenhausinformationssystem für die damaligen Sanitätsbetriebe Bozen und Meran einzurichten.

Im Jahr 2007 wurde der Südtiroler Sanitätsbetrieb durch das Landesgesetz Nr. 7/2001 gegründet.

Im Jahr 2015 wurde eine gründliche technische, wirtschaftlich-finanzielle und rechtliche Analyse durchgeführt, um die Möglichkeit zu überprüfen - welche in Folge bestätigt wurde -, die SAIM GmbH mit der Informatisierung der Integrierten Patientenakte des Südtiroler Sanitätsbetriebes zu beauftragen.

Zu diesem Zweck wurde die SAIM GmbH im Jahr 2016 einer ehrgeizigen Reorganisation unterzogen, und zwar mittels:

  • Reduktion des Verwaltungsrates (VWR) von 5 auf 3 Mitglieder
  • Aufnahme des österreichischen Unternehmens PCS GmbH durch die Abtretung von 50% der Anteile im Besitz von Insiel Mercato
  • Anpassung der Satzung der SAIM srl
  • Ausarbeitung eines Dienstleistungsvertrages mit einer klaren Verteilung der Risiken und Verantwortlichkeiten zwischen den beteiligten Parteien
  • Erstellung eines substantiellen Pflichtenheftes mit stringenten Vereinbarungen bezüglich der Service-Levels
  • Ausarbeitung eines klaren und überzeugenden Wirtschafts- und Finanzplanes

Im Jahr 2017 präsentiert sich folglich SAIM 2.0 als ein innovatives PPP-Modell mit folgender Unternehmensstruktur:

  • Südtiroler Sanitätsbetrieb: 51%
ARGE (Arbeitsgemeinschaft): 49%, davon
  • Insiel Mercato AG: 23,25%
  • PCS Professional Clinical Software GmbH: 23,25%
  • DATEF AG: 2,5%


Gli eventi più rilevanti di SAIM

SAIM Timeline

SAIM – Sudtirolo Alto Adige Informatica Medica s.r.l. è una partnership pubblico – privata (PPP) fondata nel 2004 a seguito di una gara nella forma di appalto di concorso. La società è stata costituita, in origine, per realizzare un Hospital Information System per le allora aziende sanitarie di Bolzano e Merano. 

Nel 2007 è stato fondata l'Azienda sanitaria dell'Alto Adige tramite legge provinciale n° 7/2001.

Nel 2015 è stata effettuata un'approfondita analisi tecnica, economica-finanziaria e legale al fine di verificare l'opportunità, confermandola, di incaricare SAIM S.r.l. dell'informatizzazione della Cartella Clinica Integrata dell'Azienda Sanitaria dell'Alto Adige

A tal fine, nel corso dell'anno 2016, è stato effettuato un ambizioso riassetto della società SAIM S.r.l. che ha previsto:

  • la riduzione del consiglio di amministrazione (cda) da 5 a 3 membri 
  • l'ingresso della società austriaca PCS GmbH tramite cessione del 50% delle quote in possesso di Insiel Mercato
  • adeguamento degli statuti di SAIM S.r.l.
  • elaborazione di un contratto di servizio con una netta e chiara distribuzione dei rischi e delle responsabilità tra le parti consociate
  • redazione di un solido e sostanzioso capitolo d'oneri integrativo con stringenti accordi sul livelli di servizio
  • elaborazione di un piano economico-finanziario chiaro e stringente

Nel 2017 la SAIM 2.0 è espressione di un modello innovativo PPP con il seguente assetto societario: 

  • Azienda sanitaria dell'Alto Adige: 51%
ATI (Associazione temporanea d'impresa): 49%, di cui
  • Insiel Mercato S.p.A.: 23,25%
  • PCS S.r.l.: 23,25%
  • DATEF S.p.A: 2,5%