Projektumfang

SAIM wird die folgenden Komponenten und Dienste für das neue Integrierte Gesundheitsinformationssystems entwickeln:

Krankenhaus-Informations-System (KIS):

  • EVS – funktionelle Erweiterung;
  • ADT – Aufnahme, Verlegung, Entlassung
  • Erste Hilfe
  • Stationäre Verwaltung
  • Verwaltung OP-Säle
  • Betriebliche elektronische Patientenakte(stationärer Aufenthalte, Ambulanz, Pflege) .

Territoriales Informations-System (TIS):

  • Einheitlicher Zugangspunkt (PUA)
  • Hauspflege
  • Psychische Gesundheit
  • Beratungsstellen
  • Prothesenbetreuung
  • Integrierte Betreuung (IHP)
  • Palliativmedizin / Schmerznetzwerk
  • Rechtsmedizin
  • Betreuungskontinuität Krankenhaus-Territorium (PHT)
  • Physiotherapeutische Rehabilitation
  • Multidimensionale Beurteilung
  • Screening

Informationssystem für Ärzte der Allgemeinmedizin:

  • Elektronische Patientenakte.

·Plattformen zur Unterstützung der vertikalen Dienste - Infostruktur:

  • BPMN (Schulung zur Nutzung der Anwendersoftware);
  • Erstellung von Verschreibungen
  • Verwaltung der Aufträge (Order Entry)
  • Zertifikate INPS/INAIL
  • Clinical Decision Support System.

Um die Projektziele zu erreichen, sind im Lieferumfang folgende zusätzliche Dienstleistungen inbegriffen:

  • Unterstützung bei der Analyse der betrieblichen Ist-Situation;
  • Das Programm- und Projektmanagement;
  • Unterstützung bei der Standardisierung der klinischen Dokumentation;
  • Unterstützung bei der Rationalisierung der betrieblichen Anagrafiken bezüglich Patienten und Kontakten, sowie Angestellten, Apotheken sowie Anagrafiken und Kodifizierungen im magazin-logistischen Bereich;
  • Anpassung, Personalisierung, Implementierung und Verbreitung der Anwendungsinstrumente in allen betrieblichen Realitäten, welche im Angebot enthalten sind;
  • Der Abruf der historischen Daten und archivierten Dokumente;

Der Lieferumfang beinhaltet außerdem folgende Wartungsdienste:

  • Wartung, umfassend die vorbeugende, korrektive, adaptive und normative Instandhaltung (sofern diese keine Instandsetzung sind) bezüglich der bestehenden Systeme bis zum Ersatz durch das neue Programm und die Anwendungslösungen des IGIS;
  • Wartung, umfassend die vorbeugende, korrektive, adaptive und normative Instandhaltung (sofern diese keine Instandsetzung sind) bezüglich des neuen Programms und der Anwendungen des IGIS;
  • Instandsetzung, umfassend die evolutive Instandhaltung des neuen Programms und der Anwendungen des IGIS.

Im Instandhaltungsservice inbegriffen ist die Vor-Ort- und Remote-Assistenz für die Anwendung während der gesamten vorgesehenen Vertragslaufzeit.